Skip to Content

Category Archives: Schadenbeispiele

Wenn alle Dämme brechen

Das Schwemmmaterial hat den Eingang zur Werkstatt unpassierbar gemacht. Teile des Inventars wurden nach draussen gespühlt.

Dammbruch

 

Gut versichert

Grössere Schadensfälle können für einen Handwerksbetrieb das Aus bedeuten. Deshalb lohnt es sich besonders für kleinere Schreinereien, den Versicherungsschutz regelmässig den aktuellen Gegebenheiten anzupassen.

unverbindliche Anfrage für das Spezialpaket KMU

 

Alle Maschinen wurden schwer beschädigt oder erlitten sogar Totalschaden. Der Betrieb stand zwei Monate lang still.

Totalschaden Schreinerei

 

„Eineinhalb Stunden lang dauerte der Albtraum, als am 10. Juli 2010 der Bach neben der Schreinerwerkstatt von Lorenz Mösching in Saanen nach starken Hagelschlägen und Regenfällen über die Ufer trat.“


 

Lesen Sie hier den ganzen Bericht:
„Die Schreinerzeitung“ /Nummer 25-26/23. Juni 2011

 

 

Was Handwerksbetriebe wissen müssen

0 Continue Reading →

Verkehrsunfall im Ausland

 

Wie werde ich entschädigt ?

P.G.: Ich wurde im Ausland in einen Verkehrsunfall verwickelt. Zurück in der Schweiz möchte ich meine Forderungen an den ausländischen Unfallverursacher möglichst rasch geltend machen. An wen kann ich mich wenden ?

 

Dank dem europäischen Besucherschutzabkommen, das seit dem 1. Oktober 2003 in Kraft ist, können Sie sich nach Ihrer Rückkehr in die Schweiz an das Nationale Versicherungsbüro (NVB) wenden. Dieses sagt Ihnen, wer der Schadenregulierungsbeauftragte der ausländischen Versicherungsgesellschaft in der Schweiz ist. Sie können sich anschliessend direkt an diesen Beauftragten wenden.

 

Informationen unter 0800 831 831 (NVB)

Der Schadenregulierungsbeauftragte der ausländischen Versicherungsgesellschaft in der Schweiz ist verpflichtet, Ihnen innerhalb von drei Monaten ein Entschädigungsangebot zu unterbreiten oder eine Begründung für die Verzögerung abzugeben. Die Schadenfälle im Ausland werden grundsätzlich nach dem Recht des Unfall-Landes beurteilt. Bei einem Streitfall müssen Sie also Ihre Ansprüche vor Ort einklagen. Es empfiehlt sich daher, eine Verkehrsrechtsschutzversicherung abzuschliessen, die sich mit der Wahrung Ihrer Rechte auch im Ausland befasst. Ausserdem ist zu beachten, dass bei einem Verkehrsunfall im Ausland wenn immer möglich ein Polizeirapport zu erstellen ist; falls das einmal nicht möglich sein sollte, so muss wenigstens das Europäische Unfallprotokoll von allen Unfallbeteiligten sorgfältig ausgefüllt und unterzeichnet werden.

0 Continue Reading →

Wegen Pflegekosten das Vermögen retten?

Viele ältere Menschen befürchten, im hohen Alter einen Grossteil oder sogar das ganze Vermögen für das Altersheim und die Pflege aufzubrauchen. Für die Erben bleibt dann wenig oder nichts mehr übrig. Deshalb wird in den Familien oft überlegt, das Haus oder andere Vermögenswerte zu Lebzeiten auf die Kinder zu übertragen.

Oft 8‘000 bis 10‘000 Franken

Für Pflegebedürftige betragen die monatlichen Kosten oft 8’000 bis 10’000 Franken. Diese können mit den Renten aus der AHV und der Pensionskasse in den meisten Fällen nicht gedeckt werden: Es braucht einen Zustupf aus dem Vermögen.

Ergänzungsleistungen

Wenn die Renten, das übrige Einkommen und das Vermögen die Ausgaben nicht decken, besteht ein Anspruch auf Ergänzungsleistungen. Laut Gesetz wird das Vermögen in die Ergänzungsleistungs-Berechnung einbezogen. Zum Vermögen zählt auch das verschenkte Vermögen, abzüglich 10‘000 Franken pro Jahr seit dem Verzichtszeitpunkt. Ergo: Zu Lebzeiten verschenktes Vermögen kürzt den Anspruch auf Ergänzungsleistungen – oder verhindert diese vollumfänglich.

Sozialhilfe

Wenn Rente und Ergänzungsleistungen für Heim und Pflege nicht reichen und kein Vermögen vorhanden ist, muss die Gemeinde über die Sozialhilfe einspringen. Oder: Man wird ein Fürsorgefall!

Verwandtenunterstützung

Die Gemeinde ist berechtigt, die von ihr bezahlte Sozialhilfe über die Verwandtenunterstützung bei den Kindern einzufordern. Dafür muss geprüft werden, ob die Kinder in finanziell günstigen Verhältnissen leben. Gemäss der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (SKOS) soll die Unterstützungspflicht bei Personen abgeklärt werden, welche ein steuerbares Einkommen von mehr als 120’000 Franken bei Einzelpersonen und 180’000 bei Ehepaaren erzielen. Zudem kann ein Vermögen oder Grundeigentum von erheblichem Wert Verwandtenunterstützung auslösen.

Was zu bedenken ist!

Das Überschreiben des ganzen Vermögens auf die Kinder kann bei längerer Krankheit und Pflegebedürftigkeit zu einer Abhängigkeit von der Fürsorge führen. Dies dürfte für die Betroffenen unangenehm sein, werden dadurch doch nur die Mindestleistungen bezahlt. Und: Befinden sich die Nachkommen in finanziell günstigen Verhältnissen, werden sie den Eltern gegenüber unterstützungspflichtig.

(Bericht aus: FICON Financial Products)

0 Continue Reading →

Höhere Prämien in gefährdeten Gebieten?

Am Solidaridätsprinzip von Versicherungen soll nach der Mehrheit der Befragten auch weiterhin generell nicht gerüttelt werden. So sind 76% der Ansicht, dass Personen, die in stärker gefährdeten Gebieten leben, keinesfalls höhere oder eher keine höheren Versicherungsprämien bezahlen sollten.

 

SVV – Schweizerischer Versicherungsverband

0 Continue Reading →

Alarmanlage – Prämienvergünstigung?

B.Z., Luzern: Ich plane in meinem Haus eine Alarmanlage zu installieren. Erhalte ich dafür in der Hausratversicherung einen Prämienrabatt?

Wir empfehlen Ihnen, mit Ihrem Versicherungs-Berater über Ihr Projekt zu sprechen. Er wird Ihnen sagen können, welche Alarmanlagen anerkannt sind und wie hoch ein allfälliger Prämienrabatt ist. Allerdings müssen Sie sich im Klaren sein, dass an die Prämienverbilligung Bedingungen geknüpft werden. Bleibt z.B. die Alarmanlage beim Verlassen des Hauses ausgeschaltet und wird in dieser Zeit eingebrochen, können Sie den Anspruch auf Versicherungsleistungen teilweise oder sogar ganz verlieren.

Alarmanlagen sind aber empfehlenswert. Sie vermitteln Sicherheit und können Schäden verhindern. Wer bereits Opfer eines Einbruchdiebstahls geworden ist, kennt das langanhaltende, unangenehme, Gefühl, wenn jemand in Wohn- oder Schlafzimmer in den persönlichen Sachen gewühlt und Schaden angerichtet hat. Ebenso unerfreulich ist der Verlust von Gegenständen, die einem ans Herz gewachsen und die nicht einfach ersetzbar sind. Die Installation einer Alarmanlage kann vor solchen schlechten Erfahrungen schützen.

…   Haushaltversicherung

SVV – Schweizerischer Versicherungsverband

0 Continue Reading →

Mietertragsausfall nach Brand – kann ich das versichern?

R.F.: Ich besitze ein älteres Mehrfamilienhaus. Offenbar hat ein technischer Defekt in der Hausinstallation zu einem grösseren Brand geführt. Alle sechs Mieter müssen für Monate ausziehen. Wer kommt für die entstandenen Schäden und die ausbleibenden Mieten auf?

Für die Schäden am Gebäude kommt die kantonale Gebäudeversicherung auf. Die Schäden am Hausrat werden von den privaten Hausratversicherungen der jeweiligen Mieter zum Neuwert übernommen. Als Eigentümer eines Gebäudes, das offenbar wegen eines Mangels Schäden verursacht hat, können Sie haftbar gemacht werden. So werden jene Mieter, die ihren eigenen Hausrat nicht gegen Feuerschäden versichert haben, von Ihnen Schadenersatz verlangen. Sofern Sie über eine Gebäude-Haftpflichtversicherung verfügen, wird sich diese an Ihrer Stelle um die eingehenden Forderungen kümmern. Dazu gehört die korrekte Berechnung und Entschädigung des Schadens an den vom Brand betroffenen Sachen zum Zeitwert.

Privatversicherer fangen Ertragsausfälle auf

Die Mieter haben offenbar die monatlichen Zinszahlungen an Sie wegen der Unbenutzbarkeit der beschädigten Räume eingestellt. Wer nach einem Brand, einem grösseren Wasser- oder Elementarschaden auch gegen Ertragsausfälle versichert sein will, erhält bei seinem Privatversicherer zu günstigen Konditionen einen entsprechenden Versicherungsschutz.

 

SVV – Schweizerischer Versicherungsverband

0 Continue Reading →

Tourist verursacht Skiunfall – was muss das Unfallopfer tun?

R.H.: Ein ausländischer Skifahrer missachtete die FIS-Regeln und stiess mit mir zusammen. Ich brach ein Bein und wurde per Heli ins Spital geflogen. Meine UVG-Unfallversicherung will die Adresse des Unfallverursachers. Wieso?

Die obligatorische Unfallversicherung Ihres Arbeitgebers steht für die finanziellen Folgen des Unfalles ein, wie Heilungskosten, Erwerbsausfall oder Kosten des Nottransports zum Spital. Diese Versicherung wird aufgrund des Bundesgesetzes über den allgemeinen Teil des Sozialversicherungsrechts (ATSG) automatisch in Ihre Rechte eintreten und Rückgriff auf den Unfallverursacher nehmen. Sie sollten in Ihrem eigenen Interesse der Versicherung bei diesem Regress helfen, indem Sie ihr die nötigen Informationen über den Unfallhergang liefern. Dazu gehören Name und Adresse des Unfallverursachers. Diese Angaben sind auch für Sie wichtig, um beim Verursacher allenfalls nicht von Ihrem Versicherer übernommene Unfallkosten einzufordern.

Unfallrapport der Pistenpatrouille

Wenn bei einem Skiunfall Dritte beteiligt sind, so sollte, wenn immer möglich, eine Pistenpatrouille beigezogen werden, die einen Rapport über den Unfallhergang erstellt, in dem alle nötigen Informationen, wie die Namen und Adressen der Unfallbeteiligten und Unfallzeugen, festgehalten werden. Die bedingt natürlich, dass der Unfallverursacher bis zum Eintreffen der Patrouille auf dem Unfallplatz bleibt. Auch ausländische Skifahrer haben oft in ihrem Land eine Privathaftpflichtversicherung abgeschlossen, die für Schäden aus einem von ihnen verursachten Unfall aufkommt.

 

Unfallversicherung UVG

0 Continue Reading →

Radfahrer beschädigt parkiertes Auto – wie ist das versichert?

P.E.: Ein Radfahrer hat mein auf einem öffentlichen Parkplatz abgestelltes Auto beschädigt. Er hat sich gemeldet und mir gesagt, er habe eine Privathaftpflichtversicherung. Wie soll ich bei der Schadenregulierung vorgehen?

Grundsätzlich ist ein solcher Schaden durch die derzeit noch obligatorische Haftpflichtversicherung für Fahrräder gedeckt. Dies natürlich unter der Voraussetzung, dass das schadenverursachende Fahrrad eine gültige Velovignette aufweist. Würde diese fehlen, so müsste der Velofahrer den Schaden allenfalls selber übernehmen, da auch dessen Privathaftpflichtversicherung den bis zur definitiven Abschaffung der Vignette (wahrscheinlich 2012) in solchen Fällen meist vorgesehenen Deckungsausschluss geltend machen könnte.

Rückgriff auf grobfahrlässigen Schadenverursacher

Sowohl die heutige Vignetten-Haftpflichtversicherung als später auch die Privathaftpflichtversicherung würden aber auf den Schadenverursacher Rückgriff nehmen, wenn dieser den Schaden grobfahrlässig oder gar vorsätzlich verursacht haben sollte. In dem von Ihnen geschilderten Schadenfall kämen dabei unter anderem auch die Bestimmungen der Verkehrsregelverordnung zum Zuge, wonach ein Verkehrsteilnehmer die Geschwindigkeit und den Fahrstil stets den Umständen anzupassen hat. Falls Sie über eine Verkehrsrechtsschutzversicherung verfügen, so könnten Sie sich bei dieser Versicherung über Ihr weiteres Vorgehen gegen den Schadenverursacher oder dessen Versicherungen beraten lassen.

Haftpflicht-Versicherung

0 Continue Reading →