Was Handwerksbetriebe wissen müssen

 

Was sind die Besonderheiten bei Versicherungen für Handwerksbetriebe bzw. Schreinereien?

  • Schreinerbetriebe sind dem GAV (Gesamtarbeitsvertrag) unterstellt. Dies ist zwingend für alle Handwerker ausser Entscheidungsträger wie Inhaber oder Bauleiter, Lehrlinge, Verkaufs- und Büropersonal. Die Lohnfortzahlungspflicht des Arbeitgebers bei Krankheit gilt bereits ab dem 2. Tag. Für nicht GAV unterstellten Personen gilt die Lohnfortzahlungspflicht nach Obligationenrecht (Berner Skala).
  • In der Praxis werden GAV unterstellte Mitarbeiter in der Krankentaggeld ab dem 2.Tag versichert. Je nach Personalstruktur der Firma wählt diese für die übrigen Angestellten eine erweiterte Wartefrist.

 

Was sollten Schreinereien beim Abschliessen von Versicherungen grundsätzlich beachten?

  • Zuerst gilt es den Versicherungsschutz mit einer detaillierten Risikoanalyse zu eruieren.  Machen Sie eine Prioritätenliste wie folgt:
  • Was kann die Existenz meines Unternehmens gefährden?
  • Wie hoch ist der maximale Schaden, der bei einem Unfall erwartet werden muss?
  • In welcher Höhe kann ein Selbstbehalt pro Ereignis selbst getragen werden?
  • Welches sind Bagatell-Risiken?

 

Welche Faktoren spielen bei der Wahl der Versicherungsprodukte eine Rolle?

  • Die Kenntnis der Versicherungsprodukte und der Prämientarife der Versicherungsgesellschaften, um das optimale Preis- / Leistungsverhältnis zu erreichen und gleichzeitig eine komplette Versicherungslösung zu erhalten

unverbindliche Anfrage für das Spezialpaket KMU

 

Welche Versicherungen sind für Schreinereien wichtig?

  • Alle Personenversicherungen wie Krankentaggeld, UVG und BVG für Unfall- und Krankheitsfolgen, sowie Vorsorge im Alter
  • Personenversicherungen für Firmeninhaber und selbständig Erwerbende, da diese teilweise nicht dem Obligatorium unterstellt sind und alternative Varianten eventuell besser sind
  • Betriebshaftpflicht Versicherung für Personen-, Sach-, und Vermögensschäden die gegenüber Drittparteien entstehen, sowie die Abwehr ungerechtfertigter Ansprüche
  • Sachversicherung für Waren und Betriebseinrichtungen verursacht durch Feuer-, Elementar-, Diebstahl-, Wasser- und Glasschäden, sowie für Betriebsunterbruch und Aussenversicherung (Baustellenrisiko)
  • Je nach Struktur, Grösse und Tätigkeit eines Schreinerbetriebs, können ergänzende Versicherungen wichtig sein wie:
  • Maschinenversicherung (Maschinenkasko und Maschinenunterbruch)
  • Transportversicherung
  • Kreditversicherung (Debitorenausfälle)
  • Betriebsrechtsschutz mit erweitertem Vertragsrechtsschutz
  • Organversicherung (Haftpflicht für Geschäftsleitung und Verwaltungsräte)
  • Key-Account (schwer ersetzbare Schlüsselpersonen)

 

Wo gibt es Fallstricke und Unsicherheiten, über die Schreinereien Bescheid wissen müssen?

  • Haftpflichtversicherung – hier ist es wichtig die Bearbeitungsschäden an anvertrauten Gegenständen, an welchen er eine direkte Tätigkeit ausübt, mit zu versichern (häufigste Schadenfälle und in der Grundversicherung ausgeschlossen). Weitere Ausschlüsse wie Mieterschäden, Schlüsselverlust, etc. beachten
  • Sachversicherung – bei der Betriebsunterbrechung sollten Rückwirkungsschäden (Schadenfall bei einem Lieferanten und dadurch ein Unterbruch in eigener Firma) und Mehrkosten versichert werden. Die Statistik zeigt, dass 77 % aller Unternehmen der nicht versicherten Betriebe, drei Jahren nach einem grösseren Schadenfall nicht mehr existieren.
  • Für Sprinkler- und Diebstahlanlage gibt es häufig zusätzliche Rabatte
  • Betriebe mit mehreren Inhabern sollten eine gegenseitige Risikoabdeckung im Todesfall oder Erwerbsunfähigkeit prüfen
  • Die Wahl der Wartefrist beim Taggeld und die Selbstbehalte sollen in optimalem Verhältnis zu der Prämie und der Häufigkeit der Schadenfälle stehen.
  • Die Prämienfälligkeiten sollten nach dem betrieblichen  Geldfluss koordiniert werden, da ansonsten alle Rechnungen per 1.Januar fällig werden (Liquiditätsoptimierung).

 

Wie sollen die Betriebe damit umgehen?

  • Wenn ein Schreinerbetrieb nicht klare Ideen und Kenntnisse über die Versicherungslösungen besitzt, ist an dieser Stelle die Unterstützung eines neutralen Fachberaters (Spezialist) unabdingbar.

 

Was sollten die Firmen bei der Wahl der Versicherungsanbieter

berücksichtigen?

  • Das A & O ist ein seriöses, intelligentes und verantwortungsbewusstes Risk Management. Dies setzt einen neutralen, unabhängigen Berater voraus.
  • Es gibt eine grosse Anzahl Anbieter auf dem schweizerischen Versicherungsmarkt, wobei jeder seine speziellen Qualitäten hat und hervorragende Produkte anbietet. Damit wir von allen Gesellschaften die beste Lösung erhalten, ist eine Zusammenarbeit mit einem versierten Versicherungs-Broker oder mit schreinerversicherung.ch empfehlenswert.
  • Mit www.Schreinerversicherung.ch haben Sie alles aus einer Hand. Sie bietet eine koordinierte und komplette Versicherungslösung für Ihren Betrieb, mit bereits vorselektionierten Versicherungslösungen. www.Schreinerversicherung.ch hat sich genau auf die Bedürfnisse der Schreiner und Möbelfabrikanten spezialisiert und wird als kollektiver Anbieter exklusiv spezielle Konditionen mit den geeignetsten Versicherungen aushandeln. Sie sparen Zeit und Geld.
  • Das Versicherungsportal  www.schreinerversicherung.ch bietet ausserdem alle notwendigen und interessanten Infos und Onlinedienste wie Schadenanmeldung, Notfallnummern, BVG- Formulare, Infos über GAV, AHV und IV und weiteres.

 

Wie sollten sich die Firmen bei Veränderungen im Betrieb und dann im Schadenfall verhalten?

  • Bei Veränderungen im Betrieb können Sie über Ihren Berater, Broker oder www.schreinerversicherung.ch abklären, ob eine Anpassung der Versicherungsverträge notwendig ist.
  • Zusätzliches Personal muss jeweils nur für das BVG bei Ihrer Pensionskasse angemeldet werden. Für alle weiteren Versicherungen können Sie per ende Jahr die Lohn- und Umsatzsummen deklarieren. Beachten Sie dabei, dass bei höherer Lohnsumme eine Nachprämie im Verhältnis nachbelastet wird.
  • Bei einem Schadenfall melden Sie dies so rasch als möglich der Versicherung. Die entsprechenden Notfallnummern aller Versicherungsgesellschaften finden Sie auf www.schreinerversicherung.ch/Schadenmeldung dort können Sie den Schadenfall auch direkt anmelden oder Rücksprache mit dem Servicedienst von schreinerversicherung.ch aufnehmen. Dieser Service ist für alle Betriebe kostenlos verfügbar.